International
International en
Europe
Austria de
Belarus ru
Belgium nl fr
Czech Republic en
Finnland fi
France fr en
Germany de
Italy it
Ireland en
Lithuania en
Netherlands nl
Norway nor
Poland pl
Romania ro
Russia ru
Slovakia sk
Slovenia slo
Spain en
Sweden se
Switzerland fr
Ukraine ukr
Kessel & Wärmepumpen
JETZT UMSTEIGEN UND NACHHALTIG HEIZEN

Wer auf eine emissionsärmere Heizung umsteigen möchte, für den gibt's mehrere Möglichkeiten, um mit erneuerbarer Energie Wärme zu erzeugen und damit die Umwelt happy zu machen: Pellet-, Scheitholz- oder Wärmepumpenheizung. Welche Fördermöglichkeiten es vom Staat aktuell gibt, erfahren Sie hier. 

Haustechnik
Werden Sie zum Dirigent

Unsere Haustechnik von BRUNNER ist praktisch,  einfach in der Handhabung und voller Vorteile für den Benutzer. Entdecken Sie, was hinter den Kürzeln EAS, EOS und USA steckt und wie angenehm diese "Helferleins" Ihr Leben unterstützen.

Service
Jetzt Garantieverlängerung sichern

Registrieren Sie Ihr BRUNNER Produkt innerhalb der ersten drei Monate und Sie erhalten zuzüglich zu den gewohnten BRUNNER Gewährleistungen eine weitere Garantieverlängerung.

BRUNNER erleben
Service
Blog
Menü
Schließen

Motor der Kamine und Öfen

Der Schornstein

Für Feuerstätten ist ein Schornstein essentiell. Er erfüllt die wichtige Funktion, Rauchgase nach außen abzuführen und den zum Heizen nötigen Sauerstoff zuzuführen. Damit dies reibungslos funktioniert, müssen seine gegebene Höhe und sein Querschnitt zum jeweiligen Gerät passen. Was der sogenannte Kamineffekt damit zu tun hat und welche Rolle die regelmäßige Wartung dabei einnimmt, wird hier erklärt.

Funktion des Schornsteins

Grundsätzlich ist ein Schornstein dafür da, die entstehenden Rauchgase bei der Feuerung eines Kamins oder Ofens nach außen zu transportieren und gleichzeitig dem Feuer neuen Sauerstoff zuzuführen. Hier wirkt der sogenannte Kamineffekt. Dabei handelt es sich um ein physikalisches Prinzip, welches auf dem Dichteunterschied von warmer und kalter Luft beruht.

Die warmen Rauchgase, die beim Abbrand entstehen, besitzen eine geringere Dichte als die kalte Luft im Schornstein. Dadurch steigen die wärmeren Rauchgase nach oben und werden über den Schornstein abgeführt. Gleichzeitig entsteht hierdurch ein Unterdruck im Kamin oder Ofen, der frische Luft ansaugt und das Feuer mit dem nötigen Sauerstoff versorgt. Der Schornstein sorgt mit seinem Unterdruck (Saugwirkung) für die reibungslose Funktion des Kamins oder Ofens und stellt damit sozusagen ihren "Motor" dar.

Passende Größe 

Damit dieses Prinzip funktioniert, müssen die Bauart des Schornsteins (gemauert, Edelstahl oder 2-schalige Systeme) und seine Abmessungen auf den entsprechenden Kamin oder Ofen abgestimmt sein.

Andernfalls kann der nötige Unterdruck nicht erzeugt werden, um Abgase abzuführen und Sauerstoff zuzuführen. Daher ist eine sogenannte Schornsteinquerschnittsberechnung empfohlen, welche sich nach einer DIN-Norm richtet. Dabei kommt es unter anderem auf die Art der Feuerstätte, ihre Leistung und die Druckverhältnisse, die das Gerät aufbaut, an.

Berechnung und Wartung durch den Schornsteinfeger

Bei der Planung eines Schornsteins und vor der Anschaffung eines Ofens oder Kamins sollte die Querschnittsberechnung durch den Fachbetrieb erfolgen. Hier kann der Bezirksschornsteinfeger weiterhelfen und auch zu weiteren gesetzlichen Vorgaben beraten.

Auch bei bereits vorhandenem Kaminofen und Schornstein ist eine regelmäßige Wartung durch den Fachbetrieb wichtig. Der Schornsteinfeger prüft den Schornstein auf Ablagerungen und reinigt ihn, um Funktionsstörungen und einem möglichen Rußbrand vorzubeugen.

Expertentipp

Der Schornstein sollte schon beim Bau eines Hauses eingeplant werden, selbst wenn derzeit noch keine Feuerstätte geplant ist. Grundsätzlich wertet ein Schornstein den Wert der Immobilie auf und ein nachträglicher Einbau ist wesentlich aufwendiger und kostenintensiver.

Ist dennoch kein Schornstein im Haus vorhanden, so gibt es Alternativen zur Nachrüstung. Mehr dazu in unserem Beitrag "Was tun, wenn kein Schornstein vorhanden ist".

Klaus Leihkamm, Leitung Handwerkerberatung & Kundendienst

Blog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Weiterführende Artikel rund um das Thema heizen mit erneuerbaren Energien finden Sie hier in unseren Blogbeiträgen.

Heiztechnik
23. November 2021
Mit der Wärmepumpen-Ofenheizung Stromkosten senken
Je kühler die Temperaturen und je länger der Winter, desto tiefer müssen Hausbesitzer in die Tasc ...
Kamine
Kachelöfen
Grundöfen
Ofensysteme
27. Februar 2021
Heizfehler vermeiden
Kamine und Kachelöfen verbreiten angenehme Wärme und eine behagliche Stimmung – vorausgesetzt si ...
Kamine
Kachelöfen
Grundöfen
Ofensysteme
30. Juni 2020
Raumteiler Kamin und Speicherofen
Knisterndes Feuerspiel, tanzende Flammen, die wohlige Wärme verbreiten und alles in ein sanftes Lic ...
Heiztechnik
22. April 2020
Eine Alternative zur Ölheizung
Eine alte Ölheizung gegen eine umweltfreundlichere, moderne Pelletheizung auszutauschen, war noch n ...
Kamine
18. Dezember 2019
Gaskamin Wartung
Auch wenn die Handhabung eines Gaskamins kinderleicht ist - einfach einschalten oder ausschalten und ...
Grundöfen
30. Oktober 2019
Wärmemanagement mit BRUNNER Smarthome
In einem Smarthome – einem „intelligenten Haus“ - können Elemente wie Licht, Heizung, Fenster ...
Neuigkeiten
Heiztechnik
17. Oktober 2019
BAFA "Förderung der Heizungsoptimierung"
Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle entfallen in Deutschland circa 35 Prozent des En ...
Kamine
Rund ums Holz
Kachelöfen
Ofensysteme
19. September 2019
Ökologisch heizen mit Holz, Luft und Sonne
Immer mehr Hausbesitzer möchten ihre Immobilie klimafreundlich und ökologisch heizen und auf fossi ...
Rund um Brunner
29. August 2018
Wer ist BRUNNER?
Hinter dem Namen BRUNNER steckt ein Unternehmen mit Leidenschaft für Ofenbau, Kaminbau und Heiztech ...
Rund um Brunner
23. August 2018
Anzündstäbe von BRUNNER