Fragen und Antworten

Bitte eine Produktgruppe auswählen.

Am besten geeignet sind Holzbriketts nach DIN 51731. Sie sind aus naturbelassenen Holz hergestellt und für Einzelfeuerstätten zugelassen. Der Hersteller gibt die geeignete Brikettgröße und -menge für die Feuerstätte an.
Am besten locker geschichtet im Stapel, möglichst von Sonne beschienen, gut durchlüftet und gegen Regen geschützt. Ungeeignet ist die Lagerung in feuchten, geschlossenen Räumen ohne Belüftung.
Zur Verfeuerung in Einzelfeuerstätten ist nur naturbelassenes Scheitholz einschließlich anhaftender Rinde geeignet und zugelassen. Das Scheitholz muss gelagert werden, bis die Feucht unter 20 Prozent liegt. Beschichtetes, lackiertes oder behandeltes Holz darf nicht verfeuert werden.
Es dürfen ausschließlich DINplus-zertifizierte Holzpellets verwendet werden. Nur diese gewährleisten die vom Gesetzgeber geforderten Emissionswerte und die Funktion des Gerätes. DINplus garantiert gleichbleibende mechanische Eigenschaften und naturbelassenes Holz als Grundstoff.
Als umweltfreundliche Brennstoffe für die Kachelofen-Zentralheizung kommen Scheitholz und/oder Holzpellets zum Einsatz. Mit Holzpellets kann die Kachelofen-Zentralheizung vollautomatisch betrieben werden. Somit ist höchster Heizkomfort bei gleichzeitiger Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen garantiert.
Einträge 1 bis 6 von 6.
Warten..Aktualisieren ...