Der Zuverlässigste seiner Art

Der Unterdruck-Sicherheits-Abschalter (USA) von BRUNNER schützt Leben

 Neue Wohnhäuser, immer häufiger auch bestehende Gebäude, werden zunehmend besser gedämmt. Das wirkt sich stark auf die Dichtheit aus – Zugluft wird zum größten Teil eliminiert. Undichtigkeiten an Fenstern oder Türen gehören inzwischen der Vergangenheit an und sind nur noch selten ein Zufallsprodukt.

Der Einsatz von Festbrennstoff-Feuerstätten kann hier zur Gefahr für Leib und Leben werden – egal, ob es sich dabei um raumluftabhängige oder unabhängige Einzelfeuerstätten, Pellet- oder Scheitholzkessel handelt. Auch von der Raumluft unabhängige Anlagen können im Laufe der Zeit undicht werden; sei es durch Alterungsprozesse, Verschleiß oder Fehler bei Wartung oder Installation. Das macht den gleichzeitigen Einsatz von luftabsaugenden Anlagen wie Dunstabzugshauben, Lüftungsanlagen oder Wäschetrocknern gefährlich, denn es kann zu Rückströmen von Abgasen in den Raum kommen. Solche Geräte sind im Stande, einen so starken Unterdruck zu erzeugen, dass giftige Gase wie Kohlenmonoxyd in den Wohnbereich gezogen werden. Ein Dunstabzug beispielsweise kann innerhalb von fünf bis zehn Sekunden für einen extrem gefährlichen Unterdruck sorgen.

Unterdruck-Sicherheits-Abschalter in der Seitenansicht mit barometrischer Dose

Grundlegende Funktionsweise

Hier kommt der Unterdruck-Sicherheits-Abschalter (USA) ins Spiel. Dieses sicherheitstechnische Bauteil erfasst permanent den Druckunterschied zwischen Aufstellraum und Abgasrohr. Sobald die Abgastemperatur beim Betrieb der Feuerstätte einen Wert von 50°Celsius* erreicht und der Druckunterschied weniger als 4 Pa* Unterdruck (Zug) im Schornstein gegenüber dem Aufstellraum der Feuerstätte beträgt, unterbricht der USA den Betrieb luftabsaugender Anlagen. Nach einer Mindest-Aus-Zeit und wenn das erforderliche Druckniveau erreicht ist, aktiviert der USA die Anlagen wieder. Die Feuerstätte arbeitet so kontinuierlich sicher weiter. Der Einsatz eines solchen Gerätes in Verbindung mit dem USA stellt somit die sicherste Lösung dar - für den Installateur oder Ofenbauer und erst recht für den Betreiber.

Sicherheit und Risiko-Minimierung durch ausgeklügelte Feinmechanik

Solche Sicherheitsschalter gibt es von verschiedenen Herstellern. Der USA von BRUNNER unterscheidet sich jedoch signifikant von vergleichbaren Produkten. BRUNNER baut auf bewährte Technik, wie man sie aus dem Flugzeugbau kennt. So kommt zur Differenzdruck-Messung eine barometrische Dose zum Einsatz, deren Ausdehnung elektronisch erfasst und verarbeitet wird - im Gegensatz zu piezo-kristallinen Drucksensoren, die nach rund zwei Jahren ihre Sensibilität einzubüßen beginnen. Bei BRUNNER kommt qualitativ hochwertige und langlebige Feinmechanik zum Einsatz, die ohne Austausch- und Wartungsarbeiten eine exakte und äußerst sensible Messgenauigkeit über viele Jahre gewährleistet. Das wird dem Anspruch gerecht, den sicheren Einsatz von Feuerstätten zu gewährleisten und so das Leben der Bewohner zu schützen.

Konzentration auf das Wesentliche

Die Schutzfunktion ist der alleinige Daseinszweck des USA von BRUNNER. Deshalb wird bewusst auf ein Display verzichtet, dass den Anschaffungspreis obendrein verteuern würde. Eine rote und eine grüne Leuchtdiode genügen, um den Betriebszustand anzuzeigen. Leuchtet die rote LED-Diode auf, ist ein eindeutiges Sicherheitsrisiko aufgetreten. In diesem Fall besteht ein gefährlicher Unterdruck, durch den Verbrennungsgase wie Kohlenmonoxid in den Raum gesaugt werden. Anders als bei einer Rauchentwicklung sind diese lebensbedrohlichen Gase nicht sichtbar und zudem meist geruchlos. Deshalb handelt es sich bei dem einwandfreien und wartungsstabilen Betrieb des USA nicht um eine Fehlfunktion, sondern um ein absolut zuverlässiges Rettungssystem!

DIBt geprüft und einfach zu bedienen

Unterdruck-Sicherheitsabschalter Frontdesign

Um Werte, Einstellungen, Statusmeldungen etc. auslesen zu können, bietet BRUNNER für den Fachbetrieb den USA-Handmonitor an. Dieser ermöglicht es dem Fachmann auf einfache Art und Weise die Funktion des USA zu überprüfen, um gegebenenfalls Fehler zu lokalisieren. Optisch orientiert sich der USA an dem bekannten Display „EOS“. Der Unterdruck-Sicherheits-Abschalter von BRUNNER ist DIBt geprüft und einfach zu bedienen. Die flache Glasplattenoptik mit ihrem schlichten und dennoch eleganten Design kann überall im zu schützenden Raum installiert werden, ohne optisch dominant zu wirken.

  • Abmessungen 170 x 170 x 60 (b x h x t)
  • Schutzart IP40 / DIN 40050 CE
  • Betriebs-Spannung 230 V +10% -15% / 50Hz / 3VA
  • Nennmessbereich 0….200 Pa
  • Eigensicherung Kleinstsicherung T160mA
  • Schaltausgang abgesichert mit T2A Kleinstsicherung

Verantwortung für den Fachmann

Ofensetzer und Heizungsbauer sollten mit den modernsten Messgeräten ausgestattet sein. Damit können die Druckzustände schon beim Einbau der Feuerstätten akkurat geprüft werden. Die Zeiten, in denen lediglich auf ausreichende Zuluft geachtet werden musste, sind vorbei. Es kommt dennoch immer wieder vor, dass das Abschalten der luftabsaugenden Geräte durch den USA auch vom Fachbetrieb als Fehlfunktion gewertet wird anstatt als lebensrettende Schutzmaßnahme. Dabei wurden bei der Planung oder beim Einbau der Feuerstätten ihr Luftbedarf und der anderer Geräte schlichtweg unterschätzt oder zu ungenau gemessen. Der USA arbeitet innerhalb streng festgelegter Messbereiche, die unveränderlich sind. Schließlich soll er in einer echten Gefahrensituation Leben retten. Ein tadellos funktionierender Rauchmelder wird ja auch nicht abgeschaltet, weil er bei Brandrauch ein akustisches Signal absetzt. Und für Druckunterschiede in den Räumen können unterschiedlichste, zum Teil lapidare Faktoren verantwortlich sein, beispielsweise die Wetterlage. Umso wichtiger ist es für den Fachmann, die unterschiedlichen Drucksituationen genauestens zu erfassen und in Planung sowie Einbau einfließen zu lassen.

(* Werte im Auslieferzustand)

 

 

 

 


 

Das Prinzip

 

Eine Kontrolleinheit in einem Unterputzkasten wird in unmittelbarer Ofennähe platziert. Darin befindet sich ein hochsensibler Unterdrucksensor, der den Differenzdruck zwischen Ofen und Aufstellraum überwacht. Steigt der Unterdruck durch einen Funktionsfehler oder unabgestimmte Benutzung der Lüftungsanlage über 4 Pascal an, erfolgt eine Sicherheitsabschaltung der verantwortlichen Lüftungssysteme. Kurzfristige Druckschwankungen, die durch Windböen am Schornstein oder durch Öffnen von Fenstern und Türen entstehen können, werden selbstverständlich herausgefiltert.

Der USA ist perfekt auf nahezu alle holzbefeuerten Ofenanlagen abgestimmt, die unter Naturzugbedingungen gefeuert werden und über einen Außenluftanschluss verfügen.

Natürlich mit einer offiziellen Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik.

Bitte geben Sie eine PLZ oder den Anfang einer PLZ ein

Mit Bewertungen
Kachelofenpartner
Alphabetisch
 
Kaminpartner
Entfernung
 
Kesseltechnikpartner
Bewertungszahl

 

Was macht Brunner so besonders?

Die Qualität

BRUNNER steht für Langlebigkeit und herausragende Qualität. An oberster Stelle steht Ihre Zufriedenheit mit unseren Produkten. Wir möchten, dass Sie lange Jahre Freude an Ihrer Heizungssteuerung haben. Unsere Geräte sind aus den besten Materialien, die es auf dem Markt gibt und zu 100 % in Deutschland gefertigt. Von Anfang an werden sie von bestens ausgebildeten Mitarbeitern, die Freude und Leidenschaft für das Thema „Heizen mit Holz“ mitbringen, erdacht und konstruiert. Das ist unser Rezept für Qualität.

Die Garantie

BRUNNER ist eine Handwerkermarke. Somit empfehlen wir, unsere Produkte ausschließlich vom Fachhandwerk einbauen zu lassen. Nur dann bekommen Sie eine BRUNNER-Garantie. Ihr Fachhandwerker gibt Ihnen zwei Jahre Gewährleistung auf das Produkt. BRUNNER bietet Ihnen auf seine Geräte aber eine Garantie, die weit über das gesetzliche Maß hinausgeht.
Zur BRUNNER Garantie durch Produktregistrierung

Die Fairness

Ihre Entscheidung, ein BRUNNER-Produkt zu kaufen, sehen wir als partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ihre Zufriedenheit mit unseren Produkten ist unser erklärtes Ziel. Auftretende Probleme lösen wir als Ihr Partner fair, schnell und unbürokratisch. Wir stehen Ihnen – wie unter Partnern üblich – mit Rat und Tat zur Seite. Eine faire Betrachtungsweise bedeutet natürlich, dass BRUNNER für Schäden, die durch unsachgemäße Benutzung entstehen, nicht haftet.

Kundendienst und Service, Kamin und Kamine von BrunnerNatürlich haben wir zur Unterstützung unserer Handwerkspartner einen speziell ausgebildeten Werkskundendienst. Unsere Mitarbeiter helfen dem Handwerker vor Ort eventuell aufgetretene Mängel und Schäden an unseren Bauteilen zu beheben, falls diese nicht vom Handwerksbetrieb selbst gelöst werden können.

Kundendienst­anforderungen direkt bei BRUNNER sind nicht möglich, sondern können nur über den Ofensetzer eingereicht werden. Wenn Sie eine Frage zu Ihrem BRUNNER Produkt haben, können Sie auch jederzeit unseren Endkunden Service anrufen.

Warten..Aktualisieren ...