• Architekturkamine von Brunner

    Architekturkamin 53/166

  • Architekturkamine von Brunner

    Architekturkamin Tunnel 38/86

  • Architekturkamine von Brunner

    Architekturkamin 53/121

  • Architekturkamine von Brunner

    Architekturkamin Tunnel 53/135

  • Architekturkamine von Brunner

    Architekturkamin Tunnel 38/86

Architektur-­Kamine sind unsere exklu­siven Kamine mit außer­gewöh­nlich groß­rahmi­gen Schei­ben­for­maten. Das Holz­feuer be­kommt durch den  XXL-­Charak­ter der Sicht­glas­scheibe einen ganz neuen Platz im Wohn­raum.
Den Architektur-­Kamin gibt es mit fla­cher Sicht­scheibe, als Eck-­Kamin und auch in der origi­nellen Tunnel-­Vari­ante mit Glas­schei­ben auf zwei gegen­über­lie­genden Sei­ten. Genie­ßen Sie die Schön­heit des Flam­men­bil­des in heraus­ra­gender archi­tekto­nischer Ge­stal­tung.  

Architekturkamine mit flacher Sichtscheibe
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

53/135


14,5 kW
Datenblatt
Fotos




Architektur-Eck-Kamine
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

38/86/36 links


10 kW
Datenblatt
heatSTOP
Fotos
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

38/86/36 rechts


10 kW
Datenblatt
heatSTOP


Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/67/44 links


11 kW
Datenblatt



Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/67/44 rechts


11 kW
Datenblatt



Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/82/48 links


12 kW
Datenblatt



Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/82/48 rechts


12 kW
Datenblatt
Fotos


Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/101/40 links


14,5 kW
Datenblatt
heatSTOP
Fotos
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/101/40 rechts


14,5 kW
Datenblatt
heatSTOP
Fotos
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

53/121/50 links


14,5 kW
Datenblatt
Fotos


Architektur Kamineinsätze  von Brunner

53/121/50 rechts


14,5 kW
Datenblatt
Fotos


Tunnel-Version
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

38/86 Tunnel


10 kW
Datenblatt
Fotos
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

45/101 Tunnel


14 kW
Datenblatt
Fotos
Architektur Kamineinsätze  von Brunner

53/121 Tunnel


14,5 kW
Datenblatt


Architektur Kamineinsätze  von Brunner

53/135 Tunnel


14,5 kW
Datenblatt


Architektur Kamineinsätze  von Brunner

53/166 Tunnel


14,5 kW
Datenblatt


Wir alle kennen das: Freunde kommen zu Besuch, der schöne Kamin oder Grundofen mit großer Scheibe wird eingeheizt und nach zwei Stunden fühlt man sich wie in der Sauna.
Das Feuer durch die Glasscheibe zu sehen ist zwar eine wirklich schöne Entwicklung der letzten Jahre, hat aber den Nachteil, dass sich der Raum durch die hohe Wärmeabgabe über die Scheibe sehr schnell erhitzt. Dazu kommt, dass der Wärmebedarf von Gebäuden in den letzten Jahren enorm abgenommen hat. Oft fühlt man sich hier sehr hilflos, die richtige Temperatur bzw. das richtige "Nachlege-Intervall" für den jeweiligen Raum zu finden.

Deshalb haben wir den heatSTOP "zick-zack" entwickelt. Mit diesem lässt sich die Strahlungsintensität aus dem Feuerraum verringern, wenn es im Wohnraum zu heiß wird. Sie können selbst entscheiden, wann Sie freien Blick auf das Feuer haben oder wann Sie die "Jalousie" lieber zuziehen möchten.

Natürlich können Sie diese auch nur halb schließen. Mit geschlossenem heatSTOP werden bis zu 90 % der Wärmeabstrahlung zurückgehalten. Eine langlebige, leichtgängige und durchdachte Mechanik mit großer Wirkung. Im geöffneten Zustand verschwindet der Faltvorhang vollständig in den seitlichen Aufnahmeschächten.

Gerade für wasserführende Kamine, mit denen Heizwasser erwärmt wird - aber mit denen nicht den ganzen Tag der Raum beheizt werden soll - oder für Grundöfen mit großer Scheibe, deren Wärme über ihren Ofenkörper geschätzt wird - ist der heatSTOP die ideale Lösung.

Wichtig: Die heatSTOP-Anbaurahmen können nicht nachträglich eingebaut werden, sondern müssen bei der Ofenplanung mitbedacht werden.

 

Varianten

Sie können durch unsere unterschiedlichen Ausführungen des Faltvorhangs ihr individuell gewünschtes Feuerbild definieren. Folgende Varianten können wir entweder in Edelstahl oder schwarz anbieten: Standard / Tropfen / Symmetric hoch / Symmetric quer.

Produktübersicht heatstop

Fragen Sie Ihren Ofenbauer nach den neuen heatSTOP Lösungen von BRUNNER.

 

heatSTOP ist für folgende Modelle erhältlich

  • 38/86 Kamin und wasserführender Kamin und Grundofentür und Grundofenfeuerraum
  • 45/101 Kamin und wasserführender Kamin und Grundofentür und Grundofenfeuerraum
  • 53/121 Kamin und wasserführender Kamin
  • 62/76 Kamin und wasserführender Kamin
  • 51/67 Kamin und Grundofentür und Grundofenfeuerraum
  • 57/67/44 Kamin und wasserführender Kamin und Grundofentür und Grundofenfeuerraum
  • 38/86/36 Kamin und Grundofentür und Grundofenfeuerraum
  • 53/166 Kamin

Bitte geben Sie eine PLZ oder den Anfang einer PLZ ein

Mit Bewertungen
Kachelofenpartner
Alphabetisch
 
Kaminpartner
Entfernung
 
Kesseltechnikpartner
Bewertungszahl

 

Was macht Brunner so besonders?

Konstruktion eines Brunner Kamins

Die Konstruktion:

Bei BRUNNER ist die Verbrennungsluftführung so ausgeführt, dass die einströmende Luft vor der Sichtscheibe das Anlagern von Ruß und Staubpartikeln reduziert. Türprofil und Scheibenführung verhindern, dass dieser Schutzschirm durch Undichtigkeiten gestört wird. Es bilden sich keine Rußfahnen an den Scheiben.Auch die Scheibengeometrie hat ihren Einfluss. Kleine, gerade Scheibenformate bleiben am längsten sauber. Zwei- oder dreiseitige Glaskonstruktionen (Eck-, Panorama-Kamine) mit turbulenten Strömungsverläufen in den Eckbereichen, müssen häufiger gereinigt werden.

Der Schornsteinunterdruck:

Ein zu hoher oder niedriger Schornsteinunterdruck lässt sich durch die einstellbaren Verbrennungsluftöffnungen nicht kompensieren. Bei diesen Randbedingungen stellen sich Strömungsverhältnisse ein, die zu einer vermehrten Rußablagerung führen.

Ist der Unterdruck zu gering, wird nicht nur die Verbrennungsluft ungenügend angesaugt sondern auch die Scheibenspülluft zu schwach „eingeblasen“. Diese strömt mit zu geringer „Wurfweite“ über die Scheibenfläche ein.

Ist der Unterdruck zu stark, zieht der anstehende „Sog“ die oben einströmende Scheibenspülluft gleich in den Kuppelbereich. Die Scheibenspülluft kann nicht über die Scheibe nach unten abströmen und ihre Schutzwirkung entfalten.

In beiden Fällen ergibt sich eine „unruhige“ und unstabile Verbrennung. In diesen Betriebszuständen lagern sich unverbrannte Gaspartikel an der Glaskeramikscheibe an. Diese Anlagerung bedeutet Verschmutzung.
Mit technischen Maßnahmen können die gewünschten Rahmenbedingungen optimiert werden (z.B. Sissi-Klappe bei zu hohem Schornsteinunterdruck). Situationen mit witterungsbedingt schlechten Betriebsbedingungen lassen sich niemals vermeiden und müssen als Ausnahme akzeptiert werden.

Holzfeuchte, Holzmenge und Bedienung

Die Brennstoffqualität und Menge hat einen ebenso bedeutenden Einfluss auf die Sauberkeit einer Sichtscheibe. Grundvoraussetzung ist trockenes Brennholz mit einer Restfeuchte unter 20%. Nur so und mit den für den jeweiligen Brennraum vorgegebenen Füllmengen stellen sich die erforderlichen Temperaturen und Strömungsbedingungen für die Scheibenanspülung ein. Bei zu geringen Brennraumtemperaturen kondensieren die Heizgase an den kalten Scheibenflächen trotz Scheibenspülluft. Die Scheiben beschlagen und verrußen.

Während des Abbrandes ist die bestimmungsgemäße Betriebsweise entscheidend. Wird die Feuerstätte häufig und von verschiedenen Personen genutzt, empfehlen wir die Verbrennungsluftautomatisation EAS/EOS. Damit ist eine optimale Verbrennungsluftregulierung garantiert und eine Fehlbedienung nahezu ausgeschlossen.

Ofensteuerung Ein Kamin oder Kachelofen ist nur so gut wie der Brennstoff und die richtige Bedienung. Besonders wichtig ist die richtige Luftzufuhr, die meistens von Hand gesteuert wird. Gelingt es nicht, die Verbrennungsluft richtig zu regeln oder vergisst man einmal, die Luftzufuhr richtig einzustellen, kommt es zu einer unvollständigen Verbrennung, einer stark verrußten Scheibe, Geruchsbelästigung, hohem Holzbedarf oder zu einem schnellen Auskühlen bei Speicheröfen.

Damit das in Zukunft nicht mehr geschieht, gibt es unsere elektronische Abbrandsteuerung EAS und für komplexere, beispielsweise wasserführende Anlagen die elektronische Ofensteuerung EOS. Diese macht das Heizen mit Holz sicher, Ihr Kachelofen oder Kamin funktioniert einwandfrei und regelt automatisch einen optimalen Abbrand. Die Steuerung meldet Störungen sofort, so dass keine Schäden auftreten können. Außerdem spart man durch den wesentlich höheren Wirkungsgrad auch noch Geld, da das aufgelegte Holz optimal verbrannt wird.

Klicken Sie hier um mehr über das Thema Steuerungen zu erfahren.

Gesetzliche Vorgaben - BImSchV

Novellierung der 1. BImSchV

Sie brauchen sich bei BRUNNER Geräten keine Sorgen über die Feinstaub- und CO- Emissionen machen.

Das Ergebnis der 1.BIMSchV- Alles ist gut!

Holzbrandfeuerungen von BRUNNER erfüllen alle Anforderungen der novellierten BImSchV ohne Filter und Schnickschnack.

Die im Rahmen der neuen BImschV festgelegten Grenzwerte für Einzelraumfeuerungsanlagen sind in zwei Stufen unterteilt. Die Grenzwerte der Stufe 1 gelten für Geräte, die ab dem 22.03.2010 errichtet werden. Stufe 2, die ab dem 01.01.2015 in Kraft tritt, beinhaltet eine weitere Senkung der Grenzwerte für Anlagen, die ab diesem Datum eingebaut werden.

Alle Brunner Kamineinsätze, die zum jetzigen Zeitpunkt angeboten werden, erfüllen die Anforderungen der neuen BImSchV.

Herstellererklärung

Regelung für Kamine

Bestand von Altanlagen:

Ab dem 01.01.2014 ist für Kamine die Einhaltung der Stufe 1 nachzuweisen. Der weitere Betrieb ist nur gestattet wenn die Grenzwerte für Staub(unter 0,15 Gramm pro Kubikmeter) und CO (unter 4 Gramm pro Kubikmeter) nicht überschritten werden. Das kann über die Herstellerbescheinigung oder eine "Vor-Ort-Messung" durch den Schornsteinfeger erfolgen.

Einbau von Neuanlagen:

Die Anforderungen der Stufe 1 bis zum 31.12.2014 bzw. der Stufe 2 ab dem 01.01.2015 müssen eingehalten werden. Anhand der Herstellerbescheinigung oder einer "Vor-Ort-Messung" durch den Schornsteinfeger müssen die Grenzwerte nachgewiesen werden.

Wir haben Sie verstanden

Allen Beteiligten zuzuhören und das Entsprechende umzusetzen hat nichts mit Kompromissen zu tun, sondern mit der klaren Formulierung der Vorgaben für unsere Konstruktion.

Meine Damen, wir haben Sie verstanden.

  • Die Scheibe muss leicht zu öffnen sein.
  • Die Scheibe muss lange sauber bleiben.
  • Die Scheibe muss leicht und einfach zu Reinigen sein.

Meine Herren, wir haben Sie verstanden.

  • Die Mechanik soll echter Maschinenbau sein.
  • Im Servicefall müssen alle Bauteile einfach austauschbar sein.
  • Wirkungsgrad und Emissionskennzahlen müssen überzeugen.

Liebe Architekten, wir haben Sie verstanden.

  • Die Scheibe muss bitte rahmenlos und schlicht abschließen.
  • Überflüssige Bedienungselemente oder störende Griffteile sollen weggelassen werden.
  • Es braucht klare Abschlüsse bei Putzkanten oder Natursteinanbauten.

Liebe Erbsenzähler, wir verstehen auch euch.

  • Ihr wollt besonders preiswert kaufen, aber nicht billig.
  • An der Qualität spart man nicht.
  • Was mehr kostet, muss auch besser sein.

Die Qualität

BRUNNER steht für Langlebigkeit und herausragende Qualität. An oberster Stelle steht Ihre Zufriedenheit mit unseren Produkten. Wir möchten, dass Sie lange Jahre Freude an Ihrer Heizungssteuerung haben. Unsere Geräte sind aus den besten Materialien, die es auf dem Markt gibt und zu 100 % in Deutschland gefertigt. Von Anfang an werden sie von bestens ausgebildeten Mitarbeitern, die Freude und Leidenschaft für das Thema „Heizen mit Holz“ mitbringen, erdacht und konstruiert. Das ist unser Rezept für Qualität.

Die Garantie

BRUNNER ist eine Handwerkermarke. Somit empfehlen wir, unsere Produkte ausschließlich vom Fachhandwerk einbauen zu lassen. Nur dann bekommen Sie eine BRUNNER-Garantie. Ihr Fachhandwerker gibt Ihnen zwei Jahre Gewährleistung auf das Produkt. BRUNNER bietet Ihnen auf seine Geräte aber eine Garantie, die weit über das gesetzliche Maß hinausgeht.
Zur BRUNNER Garantie durch Produktregistrierung

Die Fairness

Ihre Entscheidung, ein BRUNNER-Produkt zu kaufen, sehen wir als partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ihre Zufriedenheit mit unseren Produkten ist unser erklärtes Ziel. Auftretende Probleme lösen wir als Ihr Partner fair, schnell und unbürokratisch. Wir stehen Ihnen – wie unter Partnern üblich – mit Rat und Tat zur Seite. Eine faire Betrachtungsweise bedeutet natürlich, dass BRUNNER für Schäden, die durch unsachgemäße Benutzung entstehen, nicht haftet.

Kundendienst und Service, Kamin und Kamine von BrunnerNatürlich haben wir zur Unterstützung unserer Handwerkspartner einen speziell ausgebildeten Werkskundendienst. Unsere Mitarbeiter helfen dem Handwerker vor Ort eventuell aufgetretene Mängel und Schäden an unseren Bauteilen zu beheben, falls diese nicht vom Handwerksbetrieb selbst gelöst werden können.

Kundendienst­anforderungen direkt bei BRUNNER sind nicht möglich, sondern können nur über den Ofensetzer eingereicht werden. Wenn Sie eine Frage zu Ihrem BRUNNER Produkt haben, können Sie auch jederzeit unseren Endkunden Service anrufen.

Der Feuergrill

FeuergrillWir haben mit den Feuergrills ein wichtiges Männerwerkzeug aus 2 mm Edelstahl geformt. Die Feuergrills sind speziell für geschlossene Feuerräume eines Kachelofens (HKD) oder eines Kamineinsatzes entwickelt. Dazu gibt es zwei Griffstangen als "kalte Hand", um diesen Rost zu platzieren und auch wieder rausnehmen zu können.

 

 

Für Profis: der Grillantrieb

Einfache Grillantriebe gibt es in jedem Baumarkt. Nach einem richtig guten Grillantrieb haben wir selbst aber lange gesucht. Grund genug für uns einen eigenen BRUNNER Grillantrieb zu entwickeln. Das Ziel und die Umsetzung für unsere Konstrukteure: Einen der professionellsten Grillmotore zu entwickeln. Der Einsatzbereich ist für offene, gemauerte Kamine in Küchen, im Garten oder auf der Terrasse wie man oft in südländischen Küchen sehen kann. Im hinteren Bereich brennt das Holzfeuer, vorne drehen sich die Spieße mit Rind, Kalb, Lamm oder Geflügel.

 

Warten..Aktualisieren ...