Traumberuf Ofenbauer

Ofenbauer - ein Traumberuf

Traumberuf Ofenbauer

Ofenbaumeister/in -  Ein Traumberuf für kluge Köpfe.

Ofenbaumeister/in? Klingt zuerst einmal verstaubt und nach aussterbendem Handwerk. Das liegt möglicherweise an der offiziellen Berufsbezeichnung. Ein Werbetexter würde wohl eher von Ofendesigner oder Wärmearchitekt sprechen – eine Bezeichnung, die dem Kern dieses Handwerksberufes schon viel näher kommt. In der Tat gibt es kaum einen Beruf, der Kreativität, künstlerisches Geschick und Technik so eng miteinander verknüpft wie der des Ofenbaumeisters.

Jedes Projekt verlangt individuelle Gestaltungsvorschläge, jeder Ofen oder Kamin erhält eine eigenständige Form und Funktion für seinen Kunden. Das verlangt Vorstellungskraft, ein Gespür für die Anforderungen des Raumes und vor allem Sensibilität gegenüber den Wünschen des Kunden. Es geht darum, anderen Menschen den Traum von Wärme und einer gemütlichen Feueratmosphäre zu erfüllen, sich mit ihnen zu besprechen und anschließend die passenden Lösungen aufzuzeichnen. Alle diese Dinge machen den Beruf Ofenbaumeister so einzigartig.

Natürlich sind Voraussetzungen gefordert, die speziell Schulabgänger mit guten Abschlüssen erfüllen können. Wenn es um Wärme und Öfen geht, spielen Physik und Mathematik eine große Rolle. So beschäftigt man sich mit Wärmebedarfsberechnungen, Zugberechnungen und Unterdrucksystemen in Räumen ebenso wie mit elektronischen Steuerungssystemen für Kombinationen von Holzheizung und Solar.

Die große Freude liegt aber in der Arbeit mit den Materialen wie Naturstein, Keramik, Spachtelflächen und Arbeiten aus Edelstahl bis hin zum Rohstahl,wenn es um die Gestaltung einer Kamin oder Ofenanlage geht. Jeder Jungmeister hat echte Zukunftsperspektiven, da er auf dem Arbeitsmarkt ein gesuchter Spezialist ist oder auch die eigene Selbständigkeit früh starten kann. Dabei können die individuellen Neigungen - von künstlerisch bis techniklastig - den Betrieb prägen.

Eines ist sicher: Ofenbauer wird es noch lange geben, denn kein Produkt der Heizungsbranche verbindet Emotion und Technik so stark wie das Holzfeuer in einem Kamin und Kachelofen. Es bleibt einfach die schönste Heizung der Welt.

Interessierten Schulabgängern, die bei ihrer Berufswahl Alternativen zu Bank oder Industrie suchen, raten wir, Ofenbaubetriebe aufzusuchen und um einen Lehrplatz anzufragen.
Warten..Aktualisieren ...