• BSK 01 - Systemkamine von Brunner

    BSK 01

  • BSK 02 - Systemkamine von Brunner

    BSK 02

  • BSK 03 - Systemkamine von Brunner

    BSK 03

  • BSK 04 - Systemkamine von Brunner

    BSK 04

  • BSK 05 - Systemkamine von Brunner

    BSK 05

  • BSK 06 - Systemkamine von Brunner

    BSK 06

  • BSK 07 - Systemkamine von Brunner

    BSK 07

  • BSK 08 - Systemkamine von Brunner

    BSK 08

  • BSK 09 - Systemkamine von Brunner

    BSK 09

  • BSK 10 - Systemkamine von Brunner

    BSK 10

  • BSK 11 - Systemkamine von Brunner

    BSK 11

Einfacher und preis­werter kann eine Kamin­anlage nicht auf­gebaut werden.
Bei einem BRUNNER System­kamin (BSK) werden ein Kamin­einsatz und maß­genaue Form­teile aus Wärme­beton in wenigen Stunden zu einem Kamin auf­gebaut.
Wie Ihr Kamin am Ende aus­sieht, das ent­schei­den trotz­dem Sie: ob moderne, unbehan­delte Beton­optik oder ver­putzt und farb­lich gestal­tet - sogar Groß­keramik­teile und Feuer­tische können Sie problem­los anbauen lassen.
Sechs Modelle sind als wasser­führende Geräte ausge­führt: BSK 02, BSK 04, BSK 06, BSK 06 Tunnel, BSK 08 und BSK 08 Tunnel. Dies bedeutet, dass der Kamin die Heizungs­anlage unter­stützt und über einen Puffer­speicher mit heißem Wasser versorgt. So wird Energie aus nach­wach­senden Roh­stoffen perfekt genutzt.

Bit­te las­sen Sie sich die Ofen- oder Kamin­an­lage vom Fach­hand­werk ein­bau­en, um die BRUNNER Ga­ran­tie zu er­hal­ten.

Kaminbausäatze von Brunner

BSK 01
Eck Kamin 57/52/52 l/r


Dreh-/Schiebetür
10 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 02
Eck Kamin 57/67/44 l/r


Schiebetür
11 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 03
Eck Kamin 57/82/48 l/r


Schiebetür
12 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 04
Stil Kamin 62/76


Schiebetür
10,5 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 04
Stil Kamin Tunnel 62/76


Dreh-/Schiebetür
10,5 kW
Datenblatt


Kaminbausäatze von Brunner

BSK 05
Panorama Kamin 57/40/60/40


Schiebetür
13 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 06
Architektur Kamin 45/101


Schiebetür
14 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 06
Architektur Kamin Tunnel 45/101


Schiebe-/Kipptür
14 kW
Datenblatt


Kaminbausäatze von Brunner

BSK 07
Architektur Kamin 38/86 Eck


Schiebetür
10 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 08
Kompakt Kamin 51/67


Dreh-/Schiebetür
11 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 08
Stil Kamin 51/67


Dreh-/Schiebetür
11 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 08
Stil Kamin 51/67 Tunnel


Front: Dreh-/Schiebetür
Rückseite: Drehtür
11 kW
Datenblatt
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 09
Eck Kamin 42/42/42


Drehtür
8 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 10
Panorama Kamin 42/42/42/42


Schiebetür
8 kW
Datenblatt
Fotos
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 11
Panorama Kamin 70/25/40/25


Schiebetür
8 kW
Datenblatt
Fotos
Wasserführende Systemkamine
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 02
Eck Kamin 57/67/44 wasserführend l/r


Schiebetür
15 kW
Datenblatt
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 04
Stil Kamin 62/76 wasserführend


Dreh-/Schiebetür
14 kW
Datenblatt
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 06
Architektur Kamin 45/101
wasserführend


Schiebetür
19 kW
Datenblatt
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 06
Architektur Kamin Tunnel 45/101 wasserführend


Schiebe-/Kipptür
19 kW
Datenblatt
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 08
Stil Kamin 51/67 wasserführend


Dreh-/Schiebetür
14,5 kW
Datenblatt
Kaminbausäatze von Brunner

BSK 08
Stil Kamin 51/67 Tunnel wasserführend


Front: Dreh-/Schiebetür
Rückseite: Drehtür
14,5 kW
Datenblatt

Zusätzliche Keramikvarianten:
Für unsere Systemkamine bieten wir von BRUNNER gemeinsam mit der Firma Kaufmann Keramik passende Keramikvarianten an, die Sie dann ganz einfach an Ihren Ofen anbringen können.

BSK 01
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild


BSK 02
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank links


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank rechts


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild links


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild rechts


BSK 03
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank links


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank rechts


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild links


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild rechts


BSK 04
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild Rille


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild Welle


BSK 05
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank Glatt


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank Rille


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild


BSK 06
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank oben


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Feuerbank unten


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild oben


Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Wärmeschild unten


BSK 11
Systemkamine, Kaminbausäatze von Brunner

Kanubawachs schwarz


Welches Ofensystem passt zu mir?

Ofensystem

Details

Formate

Füllmengen und Heizintervalle

Wärmeleistung über Zeitintervalle und Brennstoffmenge steuerbar

BSK

Brunner SystemKamin

  • Heizleistung 9 - 11 kW

  • Abbranddauer pro Füllmenge: 60 min

  • Ofenart: Warmluft/Strahlung

  • Feuerraum: Schamotte/Stahl

  • Ausführung in 11 versch. Größen

Scheibenformate Systemkamine Füllmengen Systemkamine Heizintervalle Systemkamine

Wenn ich alle drei Stunden nachheize, erreiche ich eine mittlere Heizleistung von 4 kW.

Heizintervalle Systemkamine

Wenn ich alle zwei Stunden nachheize, erreiche ich eine mittlere Heizleistung von 6 kW.

BSO

Brunner SystemOfen

  • Heizleistung: 4 - 5 kW

  • Abbranddauer pro Füllmenge: 70 min

  • Ofenart: Speicherofen "leichter Bauart"

  • Feuerraum: Heizeinsatz (Gusseisen), HKD 2.2

  • Ausführung in 3 versch. Größen

Scheibenformate Systemöfen Füllmengen Systemöfen Heizintervalle Systemöfen

Wenn ich alle vier Stunden nachheize, erreiche ich eine mittlere Heizleistung von 2,5 kW.

Heizintervalle Systemöfen

Wenn ich alle drei Stunden nachheize, erreiche ich eine mittlere Heizleistung von 3,3 kW.

KSO

KleinSpeicherOfen

  • Heizleistung: 1,5 - 2 kW

  • Abbranddauer pro Füllmenge: 80 min

  • Ofenart: Speicherofen "schwerer Bauart"

  • Feuerraum: Voll keramisch

  • gibt als Speicherofen über viele Stunden milde Strahlungswärme ab

  • Ausführung in 2 versch. Größen für Scheitholzlängen von 25 - 33 cm

Scheibenformate Kleinspeicheröfen Füllmengen Kleinspeicheröfen Heizintervalle Kleinspeicheröfen

Wenn ich alle sechs Stunden nachheize, erreiche ich eine mittlere Heizleistung von 1,8 kW.

Heizintervalle Kleinspeicheröfen

Wenn ich alle vier Stunden nachheize, erreiche ich eine mittlere Heizleistung von 2,2 kW.

  • Unkomplizierter und schneller Aufbau eines Systemkamins

Wie wird ein BRUNNER Systemkamin durch den Handwerker aufgebaut?

Alle BRUNNER Systemkamine sind aus passgenauem und statisch stabilem Wärmebeton mit innen liegender Armierung angefertigt.

Die exakte Ausrichtung der Grundplatte (1) wird mit dem Lot zur Aufstellwand definiert. Der Kamineinsatz wird auf diese Grundplatte gesetzt und die weiteren Elemente zusammengestellt.

Die Platzierung der Zuluftöffnung wie auch der Ausgang des Rauchganganschlusses sollte vor Beginn des Aufbaus vorgenommen werden.

Bei Bedarf eines Außenluftanschlusses kann dieser nach dem Aufbauen des Systemkamins gelegt werden.

Aufbau und Montage können durch zwei Fachhandwerker ungefähr in einem Werktag durchgeführt werden.

Bitte geben Sie eine PLZ oder den Anfang einer PLZ ein

Mit Bewertungen
Kachelofenpartner
Alphabetisch
 
Kaminpartner
Entfernung
 
Kesseltechnikpartner
Bewertungszahl

 

Was macht Brunner so besonders?

Konstruktion eines Brunner KaminsKonstruktion, Schornsteinunterdruck, Holzfeuchte, Holzmenge und Bedienung sind die wesentlichen Einflussfaktoren für saubere Sichtscheiben.

Die Konstruktion:

Bei BRUNNER ist die Verbrennungsluftführung so ausgeführt, dass die einströmende Luft vor der Sichtscheibe das Anlagern von Ruß und Staubpartikeln reduziert. Türprofil und Scheibenführung verhindern, dass dieser Schutzschirm durch Undichtigkeiten gestört wird. Es bilden sich keine Rußfahnen an den Scheiben.Auch die Scheibengeometrie hat ihren Einfluss. Kleine, gerade Scheibenformate bleiben am längsten sauber. Zwei- oder dreiseitige Glaskonstruktionen (Eck-, Panorama-Kamine) mit turbulenten Strömungsverläufen in den Eckbereichen, müssen häufiger gereinigt werden.

Der Schornsteinunterdruck:

Ein zu hoher oder niedriger Schornsteinunterdruck lässt sich durch die einstellbaren Verbrennungsluftöffnungen nicht kompensieren. Bei diesen Randbedingungen stellen sich Strömungsverhältnisse ein, die zu einer vermehrten Rußablagerung führen.

Ist der Unterdruck zu gering, wird nicht nur die Verbrennungsluft ungenügend angesaugt sondern auch die Scheibenspülluft zu schwach „eingeblasen“. Diese strömt mit zu geringer „Wurfweite“ über die Scheibenfläche ein.

Ist der Unterdruck zu stark, zieht der anstehende „Sog“ die oben einströmende Scheibenspülluft gleich in den Kuppelbereich. Die Scheibenspülluft kann nicht über die Scheibe nach unten abströmen und ihre Schutzwirkung entfalten.

In beiden Fällen ergibt sich eine „unruhige“ und unstabile Verbrennung. In diesen Betriebszuständen lagern sich unverbrannte Gaspartikel an der Glaskeramikscheibe an. Diese Anlagerung bedeutet Verschmutzung.
Mit technischen Maßnahmen können die gewünschten Rahmenbedingungen optimiert werden (z.B. Sissi-Klappe bei zu hohem Schornsteinunterdruck). Situationen mit witterungsbedingt schlechten Betriebsbedingungen lassen sich niemals vermeiden und müssen als Ausnahme akzeptiert werden.

Holzfeuchte, Holzmenge und Bedienung

Die Brennstoffqualität und Menge hat einen ebenso bedeutenden Einfluss auf die Sauberkeit einer Sichtscheibe. Grundvoraussetzung ist trockenes Brennholz mit einer Restfeuchte unter 20%. Nur so und mit den für den jeweiligen Brennraum vorgegebenen Füllmengen stellen sich die erforderlichen Temperaturen und Strömungsbedingungen für die Scheibenanspülung ein. Bei zu geringen Brennraumtemperaturen kondensieren die Heizgase an den kalten Scheibenflächen trotz Scheibenspülluft. Die Scheiben beschlagen und verrußen.

Während des Abbrandes ist die bestimmungsgemäße Betriebsweise entscheidend. Wird die Feuerstätte häufig und von verschiedenen Personen genutzt, empfehlen wir die Verbrennungsluftautomatisation EAS/EOS. Damit ist eine optimale Verbrennungsluftregulierung garantiert und eine Fehlbedienung nahezu ausgeschlossen.

Gesetzliche Bestimmung für das Betreiben einer wasserführenden Ofenanlage in Deutschland.

 

Die novellierte und aktuell gültige 1. BImSchV regelt nicht nur die Emissionsgrenzwerte von Einzelfeuerstätten, sondern auch das Betreiben wasserführender Öfen und Kamine.

 

Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Ist eine wasserführende Ofenanlage als alleinige Heizung installiert, so wird diese als Zentralheizung bewertet und nicht mehr als Einzelfeuerstätte. Dies bedeutet, dass eine regelmäßige Messpflicht über den Schornsteinfeger besteht. Die hierbei geforderten Grenzwerte für Zentralheizungsanlagen lassen sich in der Praxis mit einer handbeschickten Einzelfeuerstätte schwer erreichen.
  • Ist eine wasserführende Ofenanlage als Heizungsunterstützung installiert, so gilt diese als Zusatzheizung. In diesem Fall gibt es keine Erstmessung noch eine laufend wiederholende Messpflicht über den Schornsteinfeger. Als Voraussetzung für eine Betriebserlaubnis der wasserführenden Einzelfeuerstätte genügt der Nachweis der Typenprüfung über das am Gerät angebrachte Typenschild.
  • Grundsätzlich muss die Wärmeabgabe der Einzelfeuerstätte dem Wärmebedarf des Aufstellraumes angemessen sein.

 

Fazit: Wasserführende Öfen oder Kamine können bedenkenlos in ein Heizsystem integriert werden, wenn diese nachrangig eingebunden sind. Dies bedeutet, dass ein klassischer Wärmeerzeuger wie Öl, Gas, Wärmepumpe, Strom vorhanden ist und „nur“ mit einer wasserführenden Ofenanlage kombiniert wird. Das Benutzerverhalten wird dabei nicht betrachtet.

In der Kombination mit einer größeren Solar- oder Photovoltaikanlage werden gesonderte Berechnungsnachweise gefordert, um diese als „Hauptheizung“ einzustufen.

Eine Erstabnahme erfolgt über den Schornsteinfeger bezüglich der Erfüllung dieser Vorgabe.

Diese Bestimmung gilt nur für Neuanlagen, nicht für ältere, bestehende wasserführende Ofenanlagen.

Eine Abstimmung mit dem Schornsteinfeger wird empfohlen.

Die Qualität

BRUNNER steht für Langlebigkeit und herausragende Qualität. An oberster Stelle steht Ihre Zufriedenheit mit unseren Produkten. Wir möchten, dass Sie lange Jahre Freude an Ihrer Heizungssteuerung haben. Unsere Geräte sind aus den besten Materialien, die es auf dem Markt gibt und zu 100 % in Deutschland gefertigt. Von Anfang an werden sie von bestens ausgebildeten Mitarbeitern, die Freude und Leidenschaft für das Thema „Heizen mit Holz“ mitbringen, erdacht und konstruiert. Das ist unser Rezept für Qualität.

Die Garantie

BRUNNER ist eine Handwerkermarke. Somit empfehlen wir, unsere Produkte ausschließlich vom Fachhandwerk einbauen zu lassen. Nur dann bekommen Sie eine BRUNNER-Garantie. Ihr Fachhandwerker gibt Ihnen zwei Jahre Gewährleistung auf das Produkt. BRUNNER bietet Ihnen auf seine Geräte aber eine Garantie, die weit über das gesetzliche Maß hinausgeht.
Zur BRUNNER Garantie durch Produktregistrierung

Die Fairness

Ihre Entscheidung, ein BRUNNER-Produkt zu kaufen, sehen wir als partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ihre Zufriedenheit mit unseren Produkten ist unser erklärtes Ziel. Auftretende Probleme lösen wir als Ihr Partner fair, schnell und unbürokratisch. Wir stehen Ihnen – wie unter Partnern üblich – mit Rat und Tat zur Seite. Eine faire Betrachtungsweise bedeutet natürlich, dass BRUNNER für Schäden, die durch unsachgemäße Benutzung entstehen, nicht haftet.

Kundendienst und Service, Kamin und Kamine von BrunnerNatürlich haben wir zur Unterstützung unserer Handwerkspartner einen speziell ausgebildeten Werkskundendienst. Unsere Mitarbeiter helfen dem Handwerker vor Ort eventuell aufgetretene Mängel und Schäden an unseren Bauteilen zu beheben, falls diese nicht vom Handwerksbetrieb selbst gelöst werden können.

Kundendienst­anforderungen direkt bei BRUNNER sind nicht möglich, sondern können nur über den Ofensetzer eingereicht werden. Wenn Sie eine Frage zu Ihrem BRUNNER Produkt haben, können Sie auch jederzeit unseren Endkunden Service anrufen.

Warten..Aktualisieren ...