Moderne Kachelöfen

Ein Kachelofen ist ein Kultur­gut - eine Wär­mequelle der beson­deren Art: Ein von Meister­hand gefer­tigter Kachel­ofen mit großer Spei­cher­mas­se sorgt mit wenigen Heiz­inter­vallen stun­den­lang für die be­rühmte Kachel­ofen­wärme. Daher sind Kachel­öfen seit Jahr­hun­derten be­liebt, sie drücken ein beson­deres Lebens­gefühl aus, wecken Gemüt­lich­keit und schöne Er­inner­ungen. Neben dem tra­ditio­nellen Ka­chel­ofen mit kleiner Heiz­tür haben wir uns auf mo­der­ne Vari­anten mit großer Sicht­schei­be aus Glas­ke­ra­mik und schö­nem Flam­men­bild spe­ziali­siert.

Grundöfen

Die Strahlungs­wärme, die ein Grund­ofen aus­strahlt, hat dieselbe Wellen­länge wie Sonnen­strahlen und ist ebenso wohl­tuend und gesund. Der Feuer­raum von Grund­öfen wird tradi­tionell aus Scha­motte Steinen ange­fertigt, die Wärme über viele Stun­den hinweg an den Raum abgeben. Über die neuen großen Grund­ofen­türen wird der Raum schnell beheizt.
Durch vorge­schriebene Emissions­werte des Gesetz­gebers wird es zuneh­mend schwie­riger, den Grund­ofen­feuer­raum hand­werklich anzufer­tigen. Aus diesem Grund haben wir bei BRUNNER vor­gefer­tigte Feuerr­äume ent­wickelt, die diese Ansprü­che erfül­len. Für alle, die den Feuer­raum trotzdem hand­werklich erstel­len lassen, haben wir groß­rahmige Grund­ofen­türen kon­struiert, die perfekt auf die Bedürf­nisse und Wärme­verhält­nisse eines handge­fertigten Grund­ofens angepasst wurden.

Der KKE

Die ideale Lösung für alle, die an ihrem alten Kachel­ofen hängen, aber einen um­welt­freund­lichen und emis­sions­armen Einsatz ein­bauen möchten. Durch den KKE wird das Aus­tauschen beson­ders ein­fach – und folg­lich auch kosten­günstig. Der KKE (Kach­elofen­­Kamin­­Einsatz) ist ein prak­tisches, kompak­tes Aus­tausch­gerät mit gerin­ger Einbau­tiefe für alte Warm­luft­ein­sätze mit Nach­heiz­fläche.

Was macht Brunner so besonders?

Ofensteuerung Ein Kamin oder Kachelofen ist nur so gut wie der Brennstoff und die richtige Bedienung. Besonders wichtig ist die richtige Luftzufuhr die meistens von Hand gesteuert wird. Gelingt es nicht die Verbrennungsluft richtig zu regeln oder vergisst man einmal, die Luftzufuhr richtig einzustellen, kommt es zu einer unvollständigen Verbrennung, einer stark verrußenden Scheibe, Geruchsbelästigung, hohem Holzbedarf oder zu einem schnellen Auskühlen bei Speicheröfen.

Damit das in Zukunft nicht mehr geschieht gibt es unsere elektronische Abbrandsteuerung EAS und für komplexere, beispielsweise wasserführende Anlagen die elektronische Ofensteuerung EOS 6. Diese macht das Heizen mit Holz sicher, Ihr Kachelofen oder Kamin funktioniert einwandfrei und regelt automatisch einen optimalen Abbrand. Die Steuerung meldet Störungen sofort, so dass keine Schäden auftreten können. Außerdem spart man durch den wesentlich höheren Wirkungsgrad auch noch Geld, da das aufgelegte Holz optimal verbrannt wird.

Klicken Sie hier um mehr über das Thema Steuerungen zu erfahren.

Sauberes Heizen Haben Sie auch einen alten Holzofen? Überlegen Sie, diesen vielleicht auszutauschen oder zu modernisieren?

Alte Kachelöfen, Kamine oder Kesselgeräte können durch unvollständige Verbrennung und hohe Feinstaubemissionen eine große Belastung für Luft und Umwelt sein. So wird das hoch geschätzte saubere Heizen mit Holz zu einem Märchen. Um das zu verhindern gilt  in Deutschland seit Kurzem eine neue Verordnung des Bundes-Immis­sions­schutz­gesetzes (BImSchV), das die Modernisierung alter Geräte verlangt.

Wenn Sie genauere Informationen darüber haben möchten, wie lange Sie Ihren alten Holzofen noch betreiben dürfen, klicken Sie bitte hier.

Was also können Sie tun, um Ihr altes Gerät auf den neuesten Stand zu bringen?

Am sinnvollsten ist es, Ihren alten Heizeinsatz ganz einfach auszutauschen. Schnell und unkompliziert geht das mit den von Brunner speziell dafür entwickelten Austauschmodellen. Diese können durch ihre perfekt angepasste Form problemlos in Ihre bestehende Anlage eingebaut werden.

Ihr alter Einsatz, egal ob Kesselgerät oder Kachelofeneinsatz, wird direkt aus der Ofenanlage herausgenommen und durch einen modernen Kachelofeneinsatz wie beispielsweise denn HKD 2.2, den HKD 2.2 k mit Gussfrontplatten oder einen KKE mit Scheibe ersetzt.

Bei der Modernisierung Ihres alten Kachelofens gibt es noch weitere Möglichkeiten, mit denen Sie die Wirkung und den Einsatzbereich Ihres Ofens erweitern können. So wird der Kachelofen zu einem zusätzlichen Warmwasserlieferanten für Ihr Haus, wenn Sie eines der Modernisierungs-Kesselgeräte B 7 und B 8 von Brunner wählen.

Durch den Austausch Ihres Heizeinsatzes bleibt Ihre Ofenanlage als Ganzes bestehen. Ein einfacher Umbau lässt diese im Handumdrehen zu einer hochmodernen und emissionsarmen Holzfeuerung für Ihr Zuhause werden.

BRUNNER: Ein Herz für Sauberes Heizen

Gesetzliche Vorgaben - BImSchV

Novellierung der 1. BImSchV

Sie brauchen sich bei BRUNNER Geräten keine Sorgen über die Feinstaub- und CO- Emissionen machen.

Das Ergebnis der 1.BIMSchV- Alles ist gut!

Holzbrandfeuerungen von BRUNNER erfüllen alle Anforderungen der novellierten BImSchV ohne Filter und Schnickschnack.

Die im Rahmen der neuen BImschV festgelegten Grenzwerte für Einzelraumfeuerungsanlagen sind in zwei Stufen unterteilt. Die Grenzwerte der Stufe 1 gelten für Geräte, die ab dem 22.03.2010 errichtet werden. Stufe 2, die ab dem 01.01.2015 in Kraft tritt, beinhaltet eine weitere Senkung der Grenzwerte für Anlagen, die ab diesem Datum eingebaut werden.

Alle Brunner Kamineinsätze, die zum jetzigen Zeitpunkt angeboten werden, erfüllen die Anforderungen der neuen BImSchV.

Herstellererklärung

Regelung für Kachelöfen

Bestand von Altanlagen:

Ab dem 01.01.2014 ist für Kachelöfen die Einhaltung der Stufe 1 nachzuweisen. Der weitere Betrieb ist nur gestattet wenn die Grenzwerte für Staub(unter 0,15 Gramm pro Kubikmeter) und CO (unter 4 Gramm pro Kubikmeter) nicht überschritten werden. Das kann über die Herstellerbescheinigung oder eine "Vor-Ort-Messung" durch den Schornsteinfeger erfolgen.

Einbau von Neuanlagen:

Die Anforderungen der Stufe 1 bis zum 31.12.2014 bzw. der Stufe 2 ab dem 01.01.2015 müssen eingehalten werden. Anhand der Herstellerbescheinigung oder einer "Vor-Ort-Messung" durch den Schornsteinfeger müssen die Grenzwerte nachgewiesen werden.

Qualität

BRUNNER steht für Langlebigkeit und beste Qualität. Bei allen unseren Produkten steht an oberster Stelle, dass Sie als Kunde zufrieden sind und lange Jahre Freude an Ihrem Kachelofen oder Kamin haben. Unsere Fabrikate sind mit den besten Materialien ausgestattet, die es auf dem Markt gibt und werden zu 100% in Deutschland angefertigt. Von Anfang an werden sie von gut ausgebildeten Mitarbeitern entwickelt und gebaut, die Freude an BRUNNER Produkten haben. Das ist unser Rezept für gute Qualität.

Garantie

Natürlich haben Sie bei Ihrem Ofenbauer zwei Jahre Gewährleistung auf das Produkt. Brunner bietet auf seine Produkte aber eine Garantie, die weit über das gesetzliche Maß hinausgeht: Diese Garantie greift dann, wenn beispielsweise bei Ihrem BRUNNER Gerät ein Schaden auftritt, der laut Garantiepass auf die Herstellergarantie zurückfällt und bei dem es sich nicht um Verschleißteile handelt.
Zur BRUNNER Garantie durch Produktregistrierung

Die faire Betrachtungsweise

Wir sehen Ihre Entscheidung ein BRUNNER Produkt zu kaufen als partnerschaftliche Zusammenarbeit. Von daher wünschen wir uns, dass Sie mit unserem Produkt zufrieden sind und lösen eventuell auftretende Probleme schnell und unbürokratisch. Deshalb gehen unsere Garantieleistungen auch weit über das hinaus, was gesetzliche vorgeschrieben ist. Als Partner wünschen wir uns im Gegenzug auch von Ihnen eine faire Betrachtungsweise. Wenn ein Schaden durch unsachgemäße Benutzung entsteht, wie beispielsweise milchige Scheiben durch zu hohe Temperaturen im Brennraum (zu viel Holz eingelegt) oder ein Schaden an der Scheibe durch unsachgemäßes Schließen, dann können wir als Firma BRUNNER nicht dafür haften.

Kundendienst und Service, Kamin und Kamine von BrunnerNatürlich haben wir zur Unterstützung unserer Handwerkspartner einen speziell ausgebildeten Werkskundendienst. Unsere Mitarbeiter helfen dem Handwerker vor Ort eventuell aufgetretene Mängel und Schäden an unseren Bauteilen zu beheben, falls diese nicht vom Handwerksbetrieb selbst gelöst werden können.

Kundendienst­anforderungen direkt bei BRUNNER sind nicht möglich, sondern können nur über den Ofensetzer eingereicht werden. Wenn Sie eine Frage zu Ihrem BRUNNER Produkt haben, können Sie auch jederzeit unseren Endkunden Service anrufen.